FLORIAN GLATTER

Videoproduzent | Moderator | Journalist

Kontakt »

Wo sonst unzählige Autos im Sekundentakt vorbeifahren, lief am Sonntagmorgen eine Schafhorde seelenruhig vorbei. Sie waren auf ihrem Weg ins Sommerquartier im Ostragehege.

Rund 600 Schafe laufen über die Marienbrücke in DresdenEtwa 600 Tiere überquerten die Tiere mit einer unfassbaren Gelassenheit. Und ich glaube, das erste Mal, konnten sie das auch wirklich tun. Denn durch die Corona-Pandemie war die Marienbrücke so leer wie nie. Nur wenige Passanten waren überhaupt unterwegs und hinter der Herde staunten sich nur eine Straßenbahn und zwei Autos. Das war es dann aber auch schon. Schäfer Steffen Vogel konnte sich also voll und ganz auf die Herde konzentrieren.

Die Gelassenheit war dem Schäfer anzusehen. Einmal nach links und rechts gucken, kurz an der Schnur den Hund bändigen und weiterlaufen. Ein müdes Lächeln, ein prüfender Blick zurück. Wieder fünf Meter geschafft. Die Schafsherde lief fast im Eiltempo über die Brücke. Nach knapp 15 Minuten war das Spektakel schon wieder vorbei. Wenn es am Ende des Jahres wieder kalt wird, macht sich die Herde dann wieder auf den Weg durch Dresden zurück ins Winterquartier in Weixdorf.


KONTAKT
Florian Glatter
Videoproduzent | Moderator | Journalist

kontakt[at]florianglatter.de
+49 (0) 162 / 7340633