FLORIAN GLATTER

Videoproduzent | Moderator | Journalist

Kontakt »

Ab 2021 sollen in Dresden neue Straßenbahnen eingesetzt werden. Es gibt aber ein Problem - die neuen Züge können bislang nur auf wenigen Strecken fahren. Denn noch ist ein Fünftel des gesamten Streckennetzes nicht ausgebaut, so die Dresdner Verkehrsbetriebe.

Neues Straßenbahnmodell der Dresdner VerkehrsbetriebeDer Abstand zwischen den Straßenbahngleisen muss erhöht werden. Denn die neuen Modelle sind um 30 Zentimeter kleiner als die bisherigen Wagen. Ohne Ausbau der Strecken könnten die Züge also zusammenstoßen. Betroffen sind vor allem die hoch frequentierten Strecken - die Linien 2, 3 und 7. Die Linie 2 sei am weitesten Fortgeschritten, so die DVB. Hier fehlen noch etwa 100 Meter im Dresdner Westen. Im Fall der Linie 2 soll der Ausbau noch in diesem Jahr erfolgen. Für die Linien 3 und 7 sind längere Teilstücke zu sanieren. Laut DVB soll das für die Linie 3 bis 2023 und für die Linie 7 bis ungefähr 2024 erfolgen.

Zeit drängt

Neues Straßenbahnmodell der Dresdner VerkehrsbetriebeDer erste Straßenbahnwagen soll aber schon im Sommer 2021 ausgeliefert werden. Dann folgen allerdings einige Tests, die wiederum einige Monate andauern sollen. Nach der technischen Abnahme durch eine Aufsichtsbehörde sind die Wagen dann einsatzbereit. Für die DVB sei das kein Problem. Die neuen Straßenbahnen sollen zunächst auf der Linie 2 verkehren. Die sei zwar nicht so stark frequentiert wie andere Linien, dafür können die neuen Bahnen hier problemlos fahren. Gleichzeitig können die frei werdenden Straßenbahnwagen, die bisher auf der Linie 2 eingesetzt werden, in anderen Bereichen in Dresden verteilt werden und so das hohe Passagieraufkommen abfangen.

"Vielleicht geht es nicht so schnell mit dem Ausbau der Strecken voran, wie wir uns das wünschen - aber es wird nicht so kommen, dass die Wagen dann nur im Depot stehen", so ein Sprecher der DVB. Zur Not müsse man umdisponieren und die Flotte so effizient nutzen, wie nur möglich.


KONTAKT
Florian Glatter
Videoproduzent | Moderator | Journalist

kontakt[at]florianglatter.de
+49 (0) 162 / 7340633